„raum in form- Innenarchitektur & Architektur“ erhält den Auftrag für die Konzeption eines
4- Sterne Boutique-Hotels mit 30 Zimmern und Suiten im Raum Frankfurt…

Der für das Hotel vorgesehene Gebäudekomplex besteht aus einem großen bereits entkernten Bestandsgebäude, das durch einen sich an das Gebäude anschließenden Neubau ergänzt wird. „raum in form-Innenarchitektur & Architektur“ wurde zunächst mit der Konzeption einer ganzheitlichen Entwurfs- und Genehmigungsplanung beauftragt, die sämtliche Bereiche und Geschosse inklusive der Planung des kompletten Außenbereichs mit großzügigen Terrassen, einer Gartenanlage, Stellplätzen sowie den Bau einer Tiefgarage umfasst.

Im Planungskonzept sind dabei die sich im Erdgeschoss befindlichen Bereiche Empfang und Rezeption mit angrenzenden Büroräumen, ein großzügiger Loungebereich, eine Bar sowie ein Frühstücksraum zu berücksichtigen. Da das Boutique- Hotel nach seiner Fertigstellung auch als Eventlocation genutzt werden soll, wird das aus Innenarchitekten und Architekten bestehende Planungsteam von „raum in form“ unter der Leitung von Frau Dipl. Ing. Innenarchitektur Martina Glaser verschiedene variabel in flexible Größen zu unterteilende Veranstaltungssäle mit Bühnenbereichen in den verschiedenen Gebäudeteilen vorsehen.

Diese Veranstaltungssäle müssen für eine variable Nutzung gegliedert und technisch sowie gestalterisch unter Beachtung der Vorgaben des Brandschutzkonzeptes geplant werden. Die Gastronomie-Küche und sanitären Anlagen sollen sich dabei innerhalb der Konzeption vor allem an den zukünftigen Nutzungen orientieren, um sowohl bei mehreren kleinen parallelen Veranstaltungen als auch bei größeren Einzelveranstaltungen reibungslose Funktionsabläufe zu gewährleisten.

Im Untergeschoss des Gebäudes wird ein Wellnessbereich entstehen, der eine Damen- und Herrensauna, Dampfbad, Erlebnisduschen und eine Ruhezone aufweist. Die Anbindung an den Gartenbereich, der ebenfalls von „raum in form- Innenarchitektur & Architektur“ geplant und gestaltet werden soll, erfolgt über eine interne Treppe, so dass Hotelgäste unbeobachtet von sonstigen Besuchern sich zwischen den Zimmern und dem Wellnessbereich bewegen können.

Durch eine Kombination aus Einzel-, Doppel-, Familienzimmern und Suiten soll für jeden Gast das passende Raumangebot vorhanden sein. Die 30 Zimmer sollen gemäß des 4-Sterne-Standards nach der deutschen Hotelklassifizierung ausgestattet werden. Das durch einen Fachingenieur zu erarbeitende Schallschutzkonzept wird bei der Ausführungsplanung besondere Beachtung finden, um den Komfort des Hotelgastes weiter zu erhöhen.

Neben bodengleichen Duschen, ausreichend großen Ablageflächen, Zusatzheizkörpern und optimierte Beleuchtung im Bad werden in den Zimmern weitere Ausstattungskriterien wie z.B. große Betten, bequeme Sitzmöbel, Garderoben-, Schrank-und Schreibtischmöbel, Minibar und TV berücksichtigt.