„raum-in-form – Innenarchitektur & Architektur“ erhält den Auftrag für die Kernsanierung eines Zweifamilienhauses bei Wiesbaden.

Bei dem Bestandsgebäude aus den 1950-er Jahren handelt es sich um ein zweigeschossiges, sanierungsbedürftiges Gebäude mit Anbau, dass in zwei Wohneinheiten mit separaten Zugängen aufgeteilt ist. Im Erdgeschoss befindet sich eine 100 qm große Wohnung mit einer angrenzenden Garage, das größere Obergeschoß mit einer Wohnfläche von 125 qm möchte der Bauherr zukünftig selbst nutzen – die Wohnung im Erdgeschoss soll nach der Kernsanierung vermietet werden. Beide Etagen sollen barrierefrei ausgebaut werden.

Die vorhandenen niedrigen Raumhöhen lassen den Einbau einer Fußbodenheizung nicht zu, der dafür notwendige höhere Fußbodenaufbau ist wegen der Raumhöhe nicht zu realisieren- deshalb werden für beide Wohnungen Flachheizkörper eingeplant. Die vorhandene Ölheizung wird durch eine neue, moderne Pellets- Heizung ersetzt. Ein Kellerraum, der aktuell als Werkzeugraum genutzt wird, ist für die Unterbringung der neuen Heizungsanlage vorgesehen, die Pellets können in einem angrenzenden Raum gelagert werden.

Durch die geplanten umfangreichen Umbaumaßnahmen müssen konstruktiv zahlreiche Veränderungen vorgenommen werden. Wände werden teilweise abgerissen, versetzt, neu aufgemauert oder in Trockenbauweise wiederhergestellt werden.

Durch Veränderungen der Wandaufteilungen entstehen in beiden Geschossen neue, großzügige Grundrisse. So ersetzen sowohl im Erdgeschoss wie auch im Obergeschoss, offene Wohnzimmerbereiche mit angrenzender offener Küche mit Küchenblock die bisher vorhandenen kleinen und engen Räumlichkeiten. Die Schlafzimmer werden mit angrenzenden Ankleideräumen ausgestattet. Die Badbereiche in beiden Etagen werden umfangreich saniert und mit neuen Badewannen und Duschen, neuen WC`s und Waschbecken ausgestattet. Das Obergeschoss erhält zusätzlich ein Gäste- WC.

Damit Deckeneinbauleuchten eingebaut werden können, werden beide Wohneinheiten mit abgehängten Decken versehen. Damit sind auch zukünftig Umgestaltungen des Wohnraums einfach umzusetzen, eine flexible Nutzung des Wohnraumes ist damit sichergestellt. Die Einrichtungsgestaltung kann jederzeit verändert werden. Der Bauherr wünscht sich eine helle, freundliche, skandinavisch „angehauchte“ Wohnungseinrichtung- Fliesen in Holzoptik sollen diesen zukünftigen Charakter des Ambientes unterstreiche.

Die vom Bauherren beauftragten Leistungen umfassen eine Bestandsaufnahme durch ein örtliches Aufmaß, die Konzeptplanung, eine detaillierte Kostenschätzung, eine umfassende Produkt- und Materialauswahl, das Erstellen der Ausführungsplanungen, Ausschreibung und Vergabe sowie die Projektsteuerung mit Bauleitung.