Aktueller Projektstand des Neubaus einer großzügigen dreigeschossigen Villa mit großem Gästehaus auf Ibiza…

Nachdem raum in form – Innenarchitektur & Architektur im August 2017 den Auftrag für die Konzeption der großzügigen Villa mit Gästehaus erhalten hatte, wurden innerhalb von nur 6 Wochen durch das teilweise bis zu 6- köpfige Projektteam um die Innenarchitektinnen Kerstin Bertz und Martina Glaser verschiedene Konzeptplanungen einschließlich umfangreicher Vorschläge hinsichtlich Ausstattung und Einrichtung sowie verschiedener Farb- und Gestaltungskonzeptionen erarbeitet und dem Bauherrn präsentiert. Nach der Auswahl und den gemeinsam mit dem Projektteam getroffenen Entscheidungen des Bauherrn wurden dann Mitte September bis Oktober letzten Jahres sämtliche Ausführungs- und Detailplanungen erstellt und dem beauftragten örtlichen Generalunternehmer in regelmäßigen Vor- Ort „jour-fix“ Terminen durch die Innenarchitektin Kerstin Bertz übergeben und erläutert. Anschließend wurden unter der örtlichen Bauleitung erfahrener Mitarbeiter des Generalunternehmers sowie unter der Oberbauleitung der Diplom- Ingenieurin der Innenarchitektur Kerstin Bertz, zunächst die Rohbaumaßnahmen abgeschlossen. Anschließend begannen dann Anfang dieses Jahres die Trockenbauarbeiten, die Arbeiten an der Außenanlage sowie die Ausschreibung der technischen Gewerke Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär sowie der Elektroarbeiten. Nach der Vergabe der Arbeiten wurde im Februar zunächst die Fußbodenheizung eingebracht und mit den Sanitärinstallationen begonnen- parallel wurden die Arbeiten hinsichtlich der Montage der Lüftungs- und Klimatechnik ausgeführt.

Da der Bauherr sich für das gesamte Objekt hochwertige großflächige Fenster mit einer minimalistischen Rahmenführung wünschte, wurde im Oktober 2017 von raum in form – Innenarchitektur & Architektur zunächst ein Pflichtenheft hinsichtlich des Anspruchs an die Qualität der Fenster insbesondere hinsichtlich der minimalistischen Rahmenführung, der Sicherheitsstufe insbesondere bzgl. des höchstmöglichen Einbruchsschutzes, der Sonnenschutzverglasung und hinsichtlich der Zertifizierungen, der Gewährleistung und Garantien erarbeitet.

Anschließend führte raum in form die europaweite Ausschreibung des Gewerks Fenster durch und besuchte nach einer gemeinsam mit dem Bauherrn getroffenen Vorauswahl verschiedene Werke von Fensterherstellern, um sich Vor- Ort einen genauen Eindruck der Qualität und der Produktion zu machen. Nach verschiedenen von raum in form durchgeführten Preisverhandlungsrunden und den sich daran anschließenden Endverhandlungen wurde dann ein Fensterhersteller ausgewählt, der in der Lage war, sämtliche Anforderungen hinsichtlich des Anspruchs an die minimalistische Rahmenführung, an die Sicherheitsstufe der Fenster und der Möglichkeit, die Fenster als Sonnenschutzverglasung auszuführen, erfüllen konnte und darüber hinaus auch sämtliche Zertifizierungen und eine umfassende Gewährleistung und Garantie bieten konnte.

Ein weiteres Entscheidungskriterium war, dass sich der Hersteller bereit erklärte, den Einbau der Fenster durch eigene spezialisierte und zertifizierte Handwerker vorzunehmen. Der Fenstereinbau erfolgte dann durch das aus Deutschland angereiste 8- köpfige Handwerker- Team in den letzten drei März- Wochen- die Arbeiten wurden zur vollsten Zufriedenheit des Bauherrn und des die Arbeiten überwachende Projektteam rund um die Innenarchitektin Kerstin Bertz ausgeführt.

Im weiteren Bauverlauf werden in den Monaten April bis Juni die weitere Fertigstellung der Außenanlagen und der verschiedenen Terrassen sowie die Anbringung der Außenhautdämmung, die Einbringung der Elektroinstallation und die Inbetriebnahme der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik erfolgen.

Impressionen des aktuellen Projektstands

Bitte klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerieansicht zu starten. Bei der Benutzung eines mobilen Endgerätes, klicken Sie auf das jeweils angezeigte Foto, um zu den nächsten Fotos zu gelangen.

Visualisierungsvideo der Villa